• Henriette Wulff

Bratapfel-Butter


Bratäpfel sind echtes Winter-Soulfood – nicht nur aus dem Ofen, sondern auch als Brotaufstrich. Wie das geht? Ganz einfach mit meiner Bratapfel-Butter. Sie wird mit getrockneten Äpfeln gemacht und vielen weihnachtlichen Gewürzen verfeinert, darunter Zimt, Nelken, Kardamom, Muskatnuss und Vanille. Dazu kommt noch etwas Orangenschalenabrieb für den frischen Geschmack. Die Bratapfel-Butter ist ein toller Aufstrich für ein Weihnachtsbrunch und passt zu Scones, knusprigem Weißbrot, Croissants oder zu einer Käse- und Schinkenplatte. Ich rolle die Bratapfel-Butter in Butterbrotpapier ein, um sie in Form zu bringen. Man kann sie natürlich auch einfach in einer Schale servieren.

Zutaten für 1 eine Rolle oder 1 Schüsselchen Butter

150 g Butter, weich 50 g getrocknete Apfelringe, weich 3 MSP Zimt 2 MSP gemahlene Nelken 2 MSP gemahlener Kardamom 1 MSP gemahlene Muskatnuss Mark von ½ Vanilleschote ¼ TL Schalenabrieb von einer unbehandelten Orange 1 Prise Salz

Außerdem: Pergament- oder Butterbrotpapier, Schnur

Die Apfelringe fein hacken. Mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und mit einer Gabel vermengen. Die Butter mit Butterbrotpapier zu einer Rolle formen und die Enden zubinden (oder in eine kleine Schüssel füllen). Mit Beilage nach Wahl servieren.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Mehr zu meinen Rezepten und zum Thema Rezeptentwicklung erfahrt ihr hier.

Wenn ihr mehr zu meinem Foodstyling erfahren wollt, dann klickt einfach hier.

#Weihnachten #Butter #Gewürze #Brunch #Winterküche #Äpfel #Zimt #Orangen #Party #Foodstyling #Rezeptentwicklung #Brot