top of page
  • Henriette Wulff

Birnen-Tiramisu mit Rosmarin & Karamell (ohne Alkohol, Kaffee & Ei)




Dieses Dessert kannst du schnell und einfach mit nur wenigen Zutaten zaubern, die du in jedem Supermarkt bekommst. Außerdem kommt mein Birnen-Tiramisu ganz ohne Alkohol, Kaffee und Ei aus – ein perfektes Dessert für die ganze Familie! Für das Tiramisu verwandle ich die Birnen in ein Kompott, dass ich mit frischem Rosmarin verfeinere. Es wird nur mit Apfelsaft gesüßt. Die Creme rühre ich auch Mascarpone, Sahnequark, Puderzucker und Vanillezucker an. Beides schichte ich dann mit Löffelbiskuit in Gläser. Anstatt mit kakaopulver garniere ich das Tiramisu mit Karamellsauce – das schmeckt unfassbar gut.

Tipp: Du kannst die Karamellsauce selbst machen oder einfach fertige Sauce aus der Flasche verwenden.


Du willst kein neues Rezept verpassen? Dann folge mir doch einfach auf INSTAGRAM oder TikTok! Hier gibt es neben aktuellen Rezeptinfos auch News, Reels, Stories, Videos und vieles mehr...


Zutaten für 4 Personen


700 g Birnen

2 Zweige frischer Rosmarin

250 ml Apfelsaft

500 g Mascarpone

250 g Sahnequark

4 EL Puderzucker

1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker

130 g Löffelbiskuit (16 Stück)

8 EL Karamellsauce


Außerdem: 4 Gläser zum Servieren, wahlweise frischer Rosmarin zum Garnieren


Die Birnen schälen, vierteln, entkernen und in 1-2 cm kleine Würfel schneiden. Den Rosmarin kurz mit den Händen durchkneten. Birnen, Rosmarin und Apfelsaft in einen kleinen Topf geben und alles 10 Minuten bei mittlerer Temperatur köcheln lassen. Dann abkühlen lassen.


Währenddessen Mascarpone, Quark, Puderzucker und Bourbon-Vanillezucker miteinander verrühren.


Den Löffelbiskuit grob zerbröseln. Zuerst den Löffelbiskuit, dann die Birnen und danach die Mascarponecreme in die Gläser schichten. Den Vorgang wiederholen. Die letzte Schicht Mascarponecreme mit Karamellsauce beträufeln und mit zerbröseltem Löffelbiskuit bestreuen. Wahlweise mit frischem Rosmarin garnieren.



Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!



WERBUNG - Bei den folgenden Links handelt es sich um Affiliate-Links/Werbelinks. Das Klicken auf diese Links führt zu einem Onlineshop (Amazon.de). Kaufen Kund:innen über diesen Link im Onlineshop ein oder mehrere Produkte ein, erhalte ich eine Verkaufsprovision. Es entstehen den Kund:innen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Weitere Infos dazu gibt es in meiner Datenschutzerklärung.


WERBUNG


DIRTY EATING - 68 verboten gute Rezepte für die Extraportion Lebensfreude


Die einzige Regel in diesem Kochbuch lautet: Es gibt keine Regeln!

​Ich habe es satt! Ständig wird uns gesagt, was wir essen dürfen. Und alles, was am besten schmeckt, ist verboten: Carbs, Fett, Fleisch, Käse, Salz, Zucker. Also müssen wir auf Pasta, Pizza, Burger, Käse, Sahnesauce, Pancakes, Torte für immer verzichten? Nein, Schluss damit!

Die 68 grandiosen Gerichte in meinem neuen Kochbuch sind so sündig, dass man einfach nicht genug kriegen kann. Also nichts wie ran an an die Fantastischen Fritten, Beef Ribs in Schwarzbier-Schoko-Marinade, Kartoffelpuffer mit Kimchi-Schmand, Dralle Babka, After Club Sandwich, Schweinkram am Spieß, Fette Galette, King Cannoli, Coffee Toffee Cake oder die Weiße Champagner-Trüffel-Tarte.

Dirty Eating ist im Christian Verlag erschienen.


Mehr zu meinen Rezepten und zum Thema Rezeptentwicklung erfahrt ihr hier.


Mehr zu meinen Kochbüchern erfahrt ihr hier.


Wenn ihr mehr zu meiner Arbeit als Foodstylistin erfahren wollt, dann klickt einfach hier.






Comments


bottom of page