• Henriette Wulff

Maronen-Orangen-Aufstrich mit Thymian


Im Herbst und Winter freue ich mich immer, wenn es endlich wieder Maronen gibt. Vor allem an kalten Tagen, weil die frisch gerösteten Esskastanien einem dann nicht nur das Herz, sondern auch die Hände wärmen. Maronen lassen sich aber auch sehr gut zu anderen Köstlichkeiten verarbeiten, zum Beispiel zu diesem herzhaften Brotaufstrich mit Orange und Thymian. Er ist schnell gemacht, weil man vorgarte Maronen verwenden kann. Der Aufstrich schmeckt am besten zu Weißbrotscheiben, die man in Olivenöl knusprig angebraten hat. Ich reiche ihn gerne als kleine Vorspeise zu einem Salat oder als Fingerfood zum Aperitif. Im Kühlschrank kann man den Aufstrich einige Tage aufbewahren.

Zutaten für 4-6 Portionen

250 g vorgegarte Maronen (vakuuumiert) Schalenabrieb von einer unbehandelten Orange 2 TL frische Thymianblättchen 100 ml Olivenöl 1 Spritzer Zitronensaft 1 TL Ahornsirup oder Honig Salz und schwarzer Pfeffer zum Abschmecken

Die Maronen grob hacken. Mit allen Zutaten in einen Blitzhacker geben und möglichst fein zerkleinern. Sollte die Creme zu fest sein, nach und nach mehr Olivenöl in die Masse geben, bis sie die gewünschte Konsistenz hat. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Mehr zu meinen Rezepten und zum Thema Rezeptentwicklung erfahrt ihr hier.

Wenn ihr mehr zu meinem Foodstyling erfahren wollt, dann klickt einfach hier.

#Thymian #Orangen #Maronen #Brot #Vorspeisen #Fingerfood #Herbst #Party #Weihnachten #Foodstyling #Rezeptentwicklung