• Henriette Wulff

Hachis Parmentier mit Lauch, Walnüssen & Roquefort



Hachis Parmentier ist ein französisches Ofengericht. Der Auflauf ist dort ein beliebtes Alltags- und Familienessen, weil er unkompliziert gemacht ist und Groß und Klein schmeckt. Klassischerweise wird dabei Hackfleisch mit einer Schicht Kartoffelpüree und Käse überbacken. In meiner Variante ergänze ich das Hackfleisch mit gebratenem Lauch und gratiniere das Kartoffelpüree mit Roquefort und Walnüssen. Der Roquefort lässt sich durch mildere Käsesorten wie Bergkäse oder Emmentaler ersetzen. Wer mag, löscht die Hackfleisch-Lauch-Mischung noch mit etwas trockenem Weißwein ab.

Zutaten für 6 Personen


1,5 kg mehligkochende Kartoffeln

100 g Crème fraîche

200 ml Milch

50 g Butter, geschmolzen

2 Prisen frisch geriebene Muskatnuss

800 g Lauch

3-4 Knoblauchzehen

400 g Rinderhackfleisch

250 ml Gemüsefond

Je 1 TL frischer Rosmarin & Thymian, fein gehackt

80 g Walnüsse, gehackt

100 g Roquefort

Salz und frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer zum Abschmecken


Außerdem: Kartoffelpresse, Auflaufform (etwa 20 x 35 cm)


Die Kartoffeln in Salzwasser garen, gut ausdampfen lassen und pellen. Die Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken. Die Kartoffelmasse mit der Crème fraîche, Milch, geschmolzener Butter und Muskatnuss in eine Schüssel geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und gut miteinander vermengen. Bis zur weiteren Verwendung beiseite stellen.


Den Lauch putzen und in 1 cm dünne Ringe schneiden. Die Knoblauchzehen abziehen und in feine Scheiben schneiden.


Das Öl in einer Pfanne erhitzen und darin das Rinderhack 5 Minuten bei hoher Temperatur rundherum anbraten. Den Lauch und Knoblauch hinzugeben und 10 Minuten bei mittlerer Temperatur weiter anbraten. Gemüsefond, Thymian und Rosmarin hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles 5 Minuten bei mittlerer Temperatur köcheln lassen.


Währenddessen den Backofen auf 200° (Umluft) vorheizen.


Die Lauch-Hackfleisch-Mischung auf dem Boden der Auflaufform verteilen. Das Kartoffelpüree gleichmäßig darauf verteilen. Den Käse mit den Fingern zerbröseln. Käse und Walnüsse auf das Kartoffelpüree streuen. Den Hachis Parmentier für 30 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen backen.


Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!


WERBUNG - Bei den folgenden Links handelt es sich um Affiliate-Links/Werbelinks. Das Klicken auf diese Links führt zu einem Onlineshop (Amazon.de). Kaufen Kund:innen über diesen Link im Onlineshop ein oder mehrere Produkte ein, erhalte ich eine Verkaufsprovision. Es entstehen den Kund:innen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Weitere Infos dazu gibt es in meiner Datenschutzerklärung.


WERBUNG


DIRTY EATING - 68 verboten gute Rezepte für die Extraportion Lebensfreude


Die einzige Regel in diesem Kochbuch lautet: Es gibt keine Regeln!

​Ich habe es satt! Ständig wird uns gesagt, was wir essen dürfen. Und alles, was am besten schmeckt, ist verboten: Carbs, Fett, Fleisch, Käse, Salz, Zucker. Also müssen wir auf Pasta, Pizza, Burger, Käse, Sahnesauce, Pancakes, Torte für immer verzichten? Nein, Schluss damit!

Die 68 grandiosen Gerichte in meinem neuen Kochbuch sind so sündig, dass man einfach nicht genug kriegen kann. Also nichts wie ran an an die Fantastischen Fritten, Beef Ribs in Schwarzbier-Schoko-Marinade, Kartoffelpuffer mit Kimchi-Schmand, Dralle Babka, After Club Sandwich, Schweinkram am Spieß, Fette Galette, King Cannoli, Coffee Toffee Cake oder die Weiße Champagner-Trüffel-Tarte.

Dirty Eating ist im Christian Verlag erschienen.



Mehr zu meinen Rezepten und zum Thema Rezeptentwicklung erfahrt ihr hier.


Mehr zu meinen Kochbüchern erfahrt ihr hier.


Wenn ihr mehr zu meiner Arbeit als Foodstylistin erfahren wollt, dann klickt einfach hier.