• Henriette Wulff

Rhabarber & Fenchel aus dem Ofen mit Ingwer & Rosmarin


Rhabarber kennt man meistens in der süßen Variante, z.B. als Kompott oder Kuchen. Dabei ist er eigentlich ein Gemüse und kein Obst. Ich bereite Rhabarber auch gerne herzhaft zu, wie in diesem schnellen Ofengericht. Kombiniert mit Fenchel, roten Zwiebeln, Ingwer und Rosmarin ist er eine tolle Beilage zu Geflügel, Schweinefleisch und hellem Fisch (z.B. Kabeljau). Wer mag, kann dazu noch Pellkartoffeln oder knuspriges Baguette servieren. Das Gemüse wird einfach zusammen mit den Gewürzen auf ein Blech gelegt und im Ofen gegart – ganz einfach und unkompliziert.

Zutaten für 4 Personen

600 g Rhabarber 600 g Gemüsefenchel 3 kleine rote Zwiebeln, ca. 100 g 1 Stück Ingwer, ca. 50 g 3-4 Zweige frischer Rosmarin 5-6 EL Olivenöl Salz und schwarzer Pfeffer zum Abschmecken

Den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.

Die Enden vom Rhabarber abschneiden und schälen. In 7-8 cm lange Stücke schneiden. Den Fenchel vierteln, Strunk entfernen und dann die Viertel nochmals halbieren. Das Fenchelgrün aufbewahren. Die Zwiebeln schälen und in Achtel schneiden. Den Ingwer in 2-3 mm dünne Scheiben schneiden, er muss nicht geschält werden. Mehrfach mit dem Handballen auf den Rosmarin schlagen, damit die ätherischen Öle austreten.

Alles zusammen in eine große Schüssel geben und das Olivenöl darüber gießen. Mit Salz und Pfeffer würzen und gut vermengen.

Das Gemüse auf ein Blech mit Backpapier oder in eine große Auflaufform geben. Alles für 30 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Vor dem Servieren das Fenchelgrün grob hacken und auf dem Gemüse verteilen.

Guten Appetit!

Mehr zu meinen Rezepten und zum Thema Rezeptentwicklung erfahrt ihr hier

Wenn ihr mehr zu meinem Foodstyling und zum Thema Food-Fotografie erfahren wollt, dann klickt einfach hier.


#Vegetarisch #Rhabarber #Gemüse #SchnelleKüche #Fenchel #Ingwer #Rosmarin