• Henriette Wulff

Fettuccine mit Parmesan-Sahnesauce, eingelegten Silberzwiebeln & Erbsen



Noch auf der Suche nach einem schnellen, unkomplizierten und dennoch raffinierten Pasta-Gericht?  Hier ist es! Die cremige Sahne-Sauce ist mit Weißwein, Parmesan und Zitronenschalenabrieb verfeinert und ruckzuck fertig. Dazu kommen noch ein paar Erbsen aus dem Tiefkühlfach und süß-sauer eingelegte Silberzwiebeln aus dem Glas. Als Pasta habe ich Fettuccine gewählt, aber man kann das Gericht auch mit Tagliatelle, Spaghetti oder Farfalle zubereiten. 


Zutaten für 2 Portionen


250 g Fettuccine (oder andere Pasta-Sorte nach Wahl)

2 Knoblauchzehen

1 EL Olivenöl

150 g eingelegte Silberzwiebeln aus dem Glas (Abtropfgewicht)

1 TL Zucker

100 ml trockener Weißwein

200 g Schlagsahne

50 g Parmesan, frisch gerieben

200 g Erbsen (TK-Ware)

1 Prise Muskatnuss, frisch gerieben

1 TL Schalenabrieb von einer unbehandelten Zitrone

Salz und schwarzer Pfeffer zum Abschmecken


Die Nudeln je nach Garzeit auf der Packung parallel zu Sauce in reichlich Salzwasser bissfest garen.


Die Knoblauchzehen nicht abziehen, sondern nur mit dem Handballen andrücken. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und darin die Silberzwiebeln und den Knoblauch 2 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Den Zucker über die Zwiebeln streuen und alles 1 Minute leicht karamellisieren lassen. Die Zwiebeln mit dem Weißwein ablöschen und alles 3 Minuten bei mittlerer Temperatur einköcheln lassen. Die Sahne hinzugeben und alles 3 Minuten weiterköcheln lassen.


Den Parmesan in die Sauce einrühren und mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Erbsen und den Zitronenschalenabrieb in die Sauce geben und 3-4 Minuten erwärmen.


Die fertig gegarten Nudeln abgießen, gut abtropfen lassen und sofort mit der Sauce vermengen. Vor dem Servieren nach Wunsch mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen.



Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!


Infos zu meinen Kochbüchern findet ihr hier.


Mehr zu meinen Rezepten und zum Thema Rezeptentwicklung erfahrt ihr hier.


Wenn ihr mehr zu meiner Arbeit als Foodstylistin erfahren wollt, dann klickt einfach hier.