• Henriette Wulff

Fenchel-Risotto mit Vermouth & Salsiccia





Risotto ist ein echter Allrounder und lässt sich vielseitig zubereiten. Diesmal verfeinere ich mein Risotto mit trockenem Vermouth und Salsiccia – einer würzigen, italienischen Bratwurst. Außerdem serviere ich dazu karamellisierten Fenchel. Wie in jedes Risotto kommt auch in meine Variante viel Parmesan und zum Schluss noch ein Esslöffel Butter. So wird es richtig schön cremig und aromatisch.


Zutaten für 4 Portionen


Für das Risotto:


100 g Schalotten

5 EL Olivenöl

400 g Risotto-Reis

150 ml trockener Wermut

1 Lorbeerblatt

5 Zweige frischer Thymian

1 Zweig Rosmarin

1,2 Liter Gemüsefond

60 g Parmesan, frisch gerieben

1 EL Butter

Etwas Thymian und Rosmarin zum Garnieren

Salz und schwarzer Pfeffer zum Abschmecken


Außerdem:


500 g Gemüsefenchel

2 EL Olivenöl

2-3 Zweige frischer Thymian

1 TL brauner Zucker

500 g Salsiccia

Salz und schwarzer Pfeffer zum Abschmecken


Außerdem: Backblech, Backpapier, wahlweise Chiliflocken zum Garnieren.


200 g Fenchel in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Den restlichen Fenchel in 1 cm kleine Würfel schneiden.1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Fenchelscheiben zusammen mit dem Thymian von jeder Seite 3 Minuten bei mittlerer Temperatur anbraten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit 1 TL Zucker bestreuen und 1 Minute karamellisieren. Den Fenchel aus der Pfanne nehmen und auf ein Backblech mit Backpapier legen.


Das Wurstbrät der Salsiccia aus der Pelle drücken. Die Salsiccia in einer Pfanne ohne Zugabe von Fett 10-12 Minuten bei mittlerer Temperatur rundherum anbraten. Die Salsiccia ebenfalls auf das Backblech legen. Den Fenchel und die Salsiccia bei 80 Grad im Ofen warmhalten.


Das Salsicca-Fett bis auf 1 EL aus der Pfanne nehmen. Die Fenchelwürfel im Salsiccia-Fett 5 Minuten bei mittlerer Temperatur anbraten und ebenfalls im Ofen warmhalten.


Für das Risotto den Gemüsefond in einen Topf geben und erhitzen. Die Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden. In einem weiteren Topf das Olivenöl heiß werden lassen und die Schalotten darin 2 Minuten bei mittlerer Temperatur glasig anschwitzen. Dann denn Risotto-Reis dazu geben und 2-3 Minuten weiter andünsten, bis der Reis leicht glasig geworden ist. Dabei immer wieder umrühren, sodass der Reis nicht ansetzt. Dann mit Vermouth ablöschen, Lorbeerblatt, Thymian und Rosmarin hinzugeben. Nun eine Schöpfkelle Fond dazu geben und umrühren. Weiterrühren, bis der Reis den Fond aufgesaugt hat. Nun immer wieder kellenweise den Fond dazugeben und unterrühren. Nach etwa 20 Minuten ist der Reis gar. Nun den Parmesan und Butter hinzugeben und alles gut vermengen. Zum Schluss die Fenchelwürfel und die Hälfte der gebratenen Salsiccia unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Zum Servieren das Risotto auf einen Teller geben und mit den Fenchelscheiben und der restlichen Salsiccia anrichten. Mit Thymian, Rosmarin und wahlweise Chiliflocken garnieren.



Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!


Mehr zu meinen Rezepten und zum Thema Rezeptentwicklung erfahrt ihr hier.


Mehr zu meinen Kochbüchern erfahrt ihr hier.


Wenn ihr mehr zu meiner Arbeit als Foodstylistin erfahren wollt, dann klickt einfach hier.