• Henriette Wulff

Chorizo-Knödel mit Paprika-Bohnen-Ragout




Die saftigen Semmelknödel mit Chorizo-Wurst sind echte Geschmacksbomben und perfekte "Energy Balls" für kalte Herbst- oder Wintertage. Die Basis für die Knödel ist ganz klassisch altbackenes Weißbrot. Für Würze sorgen neben der Chorizo außerdem Muskatnuss und frischer Thymian. Dazu gibt es ein deftiges Paprika-Bohnen-Ragout, dass durch etwas Ingwer eine leichte Schärfe bekommt. Die Paprika wird vorher im Ofen gebacken und gehäutet – dadurch bekommt sie eine feine Süße.


Zutaten für 4 Portionen


Für die Knödel:


400 g altbackenes Weißbrot, z.B. Schrippen oder Baguette

300 ml Milch

1 mittelgroße Zwiebel, ca. 70 g

25 g Butter

2 Prisen Muskatnuss, frisch gerieben

150 g Chorizo Wurst (zum Rohverzehr geeignet)

1 EL gehackter, frischer Thymian

2 Eier

Salz und schwarzer Pfeffer zum Abschmecken


Für das Paprika-Bohnen-Ragout:


2 gelbe Paprika, ca. 400 g

2 rote Paprika, ca. 400 g

1 mittelgroße rote Zwiebel, ca. 70 g

1 walnussgroßes Stück Ingwer

2-3 Knoblauchzehen

2 EL Olivenöl

500 g weiße Bohnen aus der Dose (Abtropfgewicht)

1 TL Honig

1 TL Zitronensaft

1 Handvoll gehacktes Koriandergrün

2 EL gehackte, glatte Petersilie

2-3 EL geröstete Mandelblättchen

Salz und schwarzer Pfeffer zum Abschmecken


Zubereitung Paprika-Bohnen-Ragout


Den Backofen auf 250 Grad (Umluft) vorheizen. Die Paprikas enstrunken, entkernen und vierteln. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Paprika mit der Hautseite nach oben auf das Blech legen. Die Paprika auf mittlerer Schiene 25-30 Minuten backen, bis sie schwarz und blasig wird.


Während die Knödel im Wasser gar ziehen (siehe unten), weiter das Ragout zubereiten. Die Haut von der Paprika abziehen. Die Paprika in 1x1 cm kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel abziehen und fein würfeln. Den Ingwer schälen und fein reiben. Die Knoblauchzehen abziehen und in feine Scheiben schneiden.


Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und darin die Zwiebeln 2 Minuten bei mittlerer Temperatur anschwitzen. Dann den Ingwer und den Knoblauch hinzugeben und alles weitere 2 Minuten anschwitzen. Die Bohnen, Paprika, Honig und Zitronensaft hinzugeben und alles 5 Minuten erwärmen. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kurz vor dem Servieren den Koriander und die Petersilie unterrühren.


Zubereitung Knödel


Während die Paprika im Ofen backt, die Knödel zubereiten. Dafür die Knödel das Brot in etwa 1 cm kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Die Zwiebel in sehr feine Würfel schneiden. Die Milch in einem kleinen Topf zusammen mit der Butter und Muskatnuss erwärmen. Wenn die Butter geschmolzen ist, die Zwiebeln in die Milch geben und 5 Minuten ziehen lassen. Dann die Milch über die Brotwürfel geben und alles 15 Minuten ziehen lassen. Währenddessen die Haut von der Chorizo abziehen und die Chorizo in kleine Stücke schneiden – sie sollten etwa 0,5 cm groß sein. Nun den Thymian, Eier, und Muskatnuss zum Brot geben und alles gut verkneten. Zum Schluss die Chorizo-Würfel untermengen.


Aus der Masse 12 Knödel formen - das geht am besten mit leicht angefeuchteten Händen. Einen großen Topf mit reichlich Salzwasser aufsetzen und das Wasser zum Sieden bringen – es darf nicht kochen. Die Knödel in das Wasser geben und 20 Minuten ziehen lassen.


Das Paprika-Bohnen-Ragout auf Tellern anrichten, die Knödel darauf setzen und mit Mandelblättchen bestreuen.



Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!



Mehr zu meinen Rezepten und zum Thema Rezeptentwicklung erfahrt ihr hier.


Wenn ihr mehr zu meiner Arbeit als Foodstylistin erfahren wollt, dann klickt einfach hier.