• Henriette Wulff

Rettichsalat mit Ahornsirup-Orangen-Dressing, Edamame & Garnelen


Die bunte Kombination aus rotem und schwarzem Rettich mit Edamame, Sesam, Koriander und einem aromatischen Dressing aus Ahornsirup, Orange und geröstetem Sesamöl bringt Farbe in den Winteralltag. Dazu gibt es Garnelen, die mit Ingwer, Chili, Knoblauch und Sojasauce gewürzt sind. Den Salat kann man einfach so genießen oder zusammen mit Sushireis oder Reisnudeln servieren.


Zutaten für 4 Portionen


Für die Garnelen:


2 TL Ingwer, gerieben

1 Knoblauchzehe, gerieben

2 TL geröstetes Sesamöl

2 TL Sojasauce

1 TL Reisessig

2 Prisen Chiliflocken

Salz und schwarzer Pfeffer zum Abschmecken

350 g Garnelen mit Schale, ohne Kopf, entdarmt

2 EL neutrales Pflanzenöl, z.B. Rapsöl


Für den Salat:


200 g Edamame (TK-Ware aus dem asiatische Supermarkt)

350 g schwarzer Rettich

350 g roter Rettich

7 EL Orangensaft

3 EL Ahornsirup

3 EL neutrales Pflanzenöl, z.B. Rapsöl

2 EL Reisessig

1 TL geröstetes Sesamöl

2 TL Schalenabrieb von einer unbehandelten Orange

Salz und schwarzer Pfeffer zum Abschmecken

2 EL geröstete Sesamsamen

1 Handvoll Koriandergrün


Außerdem: Breiter Sparschäler


Für die Garnelen den Ingwer, Knoblauch, Sesamöl, Sojasauce, Reisessig und Chiliflocken zu einer Marinade verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Garnelen mit der Marinade verrühren und 30 Minuten ziehen lassen.


Währenddessen den Saat zubereiten. Dafür die Edamame 5 Minuten in Salzwasser garen und abgießen. Den schwarzen Rettich schälen und in möglichst dünne Scheiben schneiden. Den roten Rettich nicht schälen und längs mit einem Sparschäler in möglichst dünne Scheiben schneiden. Für das Dressing den Orangensaft, Ahornsirup, Pflanzenöl, Reisessig, Sesamöl und Orangenschalenabrieb verrühren und mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken. Rettich, Edamame, Sesamsamen und Dressing miteinander verrühren. Bis zum Servieren ziehen lassen.


2 EL Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen und darin die Garnelen bei hoher Temperatur von beiden Seiten jeweils eine Minute anbraten.


Kurz vor dem Servieren das Koriandergrün grob zupfen oder hacken und mit dem Salat vermengen. Den Salat zusammen mit den Garnelen servieren.


Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!


Mehr zu meinen Rezepten und zum Thema Rezeptentwicklung erfahrt ihr hier.


Infos zu meinen Kochbüchern gibt es hier.


Wenn ihr mehr zu meiner Arbeit als Foodstylistin erfahren wollt, dann klickt einfach hier.