• Henriette Wulff

Schokoladen-Cheesecake mit Kokos-Streuseln


Ich bekomme einfach nicht genug von Käsekuchen mit Streuseln, daher habe ich mir mal wieder ein neues Rezept ausgedacht. Ich finde außerdem, dass es niemals zu viel Käsekuchen-Rezepte geben kann. Mein neuer Kuchen betört (ja, das Wort ist absolut passend und nicht übertrieben) mit einer cremigen Schokoladen-Quark-Füllung, einem Kokos-Mürbeteig und knusprigen Kokos-Streuseln. Eine unwiderstehliche Kombination und ein Muss für alle Cheesecake-Fans. Der Kuchen ist allerdings nichts für den spontanen Käsekuchen-Appetit, da er über Nacht in den Kühlschrank muss.

Zutaten für einen Kuchen (ca. 26 cm Durchmesser)

Für den Boden:

250 g Mehl 100 g Zucker 1/4 TL Zimt 30 g Kokosflocken 150 g kalte Butter, in kleine Würfel geschnitten 1 Ei Etwas Butter zum Einfetten der Form

Für die Streusel:

1 gestrichener TL Backpulver 150 g Mehl 100 g Zucker 100 g kalte Butter, in kleine Würfel geschnitten 1/4 TL Zimt 50 g Kokosraspeln 1 Päckchen Vanille-Zucker 1 Prise Salz

Für die Füllung:

30 g Back-Kakaopulver 150 g Zucker 1/4 TL Zimt 70 ml Milch 50 g Speisestärke 5 Eier 1200 g Speise-Quark (40% Fett) 1 Päckchen Vanillezucker 1 Prise Salz

Außerdem: Backpapier, Springform mit 26 cm Durchmesser

Für den Mürbeteig-Boden als erstes Mehl, Zucker, Kokosflocken und Zimt vermischen. Dann mit den restlichen Zutaten verkneten, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Für die Streusel das Mehl mit dem Backpulver vermengen. Dann alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Fingern zu krümelig verkneten, so dass unregelmäßig große Streusel entstehen. Ebenfalls in den Kühlschrank stellen.

Für die Füllung zuerst das Kakaopulver mit dem Zucker, Vanilleextrakt bzw. Vanillezucker und Zimt vermengen. Dann die Speisestärke klümpchenfrei mit der Milch vermischen. Die Eier aufschlagen, in eine Schüssel geben und verquirlen. Dann den Quark hinzugeben und mit einem Schneebesen verrühren. Zum Schluss nach und nach die Kakao-Zucker-Mischung unterrühren, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist.

Den Boden der Kuchenform mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Den Ofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen.

Die Backform mit dem Mürbeteig auslegen. Dafür einfach den Teig gleichmäßig mit den Fingern an Boden und Rand festdrücken. Der Rand sollte etwa 5 cm hoch sein.

Die Füllung auf den Mürbeteig gießen. Dann gleichmäßig die Streusel auf der Füllung verteilen. Den Kuchen auf mittlerer Schiene 50-60 Minuten lang backen bis die Streusel goldbraun sind.

Den Kuchen im Ofen auskühlen lassen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit!

Mehr zu meinen Rezepten und zum Thema Rezeptentwicklung erfahrt ihr hier.

Wenn ihr mehr zu meinem Foodstyling erfahren wollt, dann klickt einfach hier.

#Kuchen #Käsekuchen #Streuselkuchen #Backen #Süßes #Schokolade #Kokos #Geburtstag #Gäste #Rezeptentwicklung #Foodstyling