• Henriette Wulff

Chorizo-Hähnchen-Spieße mit Zucchini & Aprikosen

Chorizo ist ein echter Geschmackbooster und lässt sich mit vielen Zutaten kombinieren. Ob Gemüse, Eier, Fleisch, Fisch oder Meeresfrüchte – diese Wurst macht fast alles was man mit ihr vereint noch köstlicher. Chorizo wird mit extra viel Paprika gewürzt und hat daher eine intensiv rote Farbe. Es gibt sie zum Braten bzw. Grillen und zum gleich essen, z.B. als Tapas. Für mein Gericht verwende ich die Brat-Chorizo, die es mittlerweile bei vielen Metzgern gibt. Auf meine Chorizo-Spieße kommen neben Zucchini und Hähnchenbrust auch noch getrocknete Aprikosen. Die Süße der Trockenfrüchte passt sehr gut zu der feurigen Schärfe der Wurst und gibt einen extra Geschmackskick. Die Spieße kann man als Fingerfood oder ganz einfach mit Brot, Kartoffelstampf, Ofenkartoffeln oder Reis servieren.

Zutaten für 12 Stück

250 g scharfe Chorizo-Würstchen zum Braten 400 g Hähnchenbrustfilet 200 g Zucchini 12 getrocknete Aprikosen, ca. 180 g 2-3 Rosmarinzweige 1 EL neutrales Pflanzenöl zum Anbraten Schwarzer Pfeffer zum Abschmecken

Die Chorizo, das Hähnchenbrustfilet und die Zucchini in mundgerechte Stücke schneiden. Dann von allem jeweils 2 Stücke abwechselnd auf einen Holzspieß stecken.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Spieße rundherum etwa 10-12 Minuten anbraten. Dann alles mit Pfeffer abschmecken. Da die Würste sehr salzig sind muss man nicht unbedingt noch mehr salzen. Das Ende des Spießes mit einem kleinen Zweig Rosmarin garnieren.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Mehr zu meinen Rezepten und zum Thema Rezeptentwicklung erfahrt ihr hier.

Wenn ihr mehr zu meinem Foodstyling erfahren wollt, dann klickt einfach hier.

#Chorizo #Wurst #Fingerfood #Party #Zucchini #Mediterran #Aprikosen #Picknick #Grillen #SpanischeKüche #Rosmarin #Hähnchen #Geflügel #Foodstyling #Rezeptentwicklung