• Henriette Wulff

Ruby Chocolate Fudge mit Kirschen und Sumach


Ein Traum in Rosa ist dieses köstliche Fudge aus Ruby Schokolade, Kirschen und Sumach. Ruby Schokolade ist nicht etwa künstlich eingefärbt, sondern eine besondere Kakaobohne, die von Natur aus pink ist. Sie hat außerdem einen leicht fruchtigen, beerigen Geschmack. Ich bin ein großer Fan dieser neuen Schokoladensorte und so habe ich natürlich gleich damit herum experimentiert. Sumach, ein leicht säuerliches Gewürz, das viel in der orientalischen Küche verwendet wird, passt hervorragend zur Ruby Schokolade und betont den Eigengeschmack. Wer möchte, kann anstatt der getrockneten Kirschen auch Cranberrys verwenden.

Zutaten für etwa 25 Stück

500 g Ruby Schokolade (als Chips) 400 g gezuckerte Kondensmilch 100 g getrocknete Kirschen 1 Prise Salz 2 TL Sumach 2 TL Zucker

Außerdem: Klarsichtfolie, Form 30 x 20 cm

Die Form mit Klarsichtfolie auslegen. Die Kirschen grob hacken. Den Sumach mit dem Zucker vermengen.

Die Schokoladenchips über dem Wasserbad in einer Metallschüssel schmelzen. Vom Herd nehmen und die Kondensmilch sowie Salz unterrühren. Wenn eine gleichmäßige Masse entstanden ist, die Kirschen unterrühren.

Die Schokoladenmasse in die Form gießen. Nach etwa 5 Minuten die Zucker-Sumach-Mischung gleichmäßig auf das Fudge streuen. Das Ganze für 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen. Nach dem Abkühlen in etwa 3-4 cm große Würfel schneiden.

Guten Appetit!

Mehr zu meinen Rezepten und zum Thema Rezeptentwicklung erfahrt ihr hier.

#Schokolade #Desserts #Süßes #Kirschen #Süßigkeiten #Küchengeschenke