• Henriette Wulff

Salty Peanut Caramel Chocolate Cookies (Schokoladenkekse mit Erdnusskaramell-Füllung)





Diese knusprigen Schokoladen-Cookies sind mit einer köstlichen Karamellcreme aus Sahne, Honig und gerösteten, gesalzenen Erdnüssen gefüllt und lassen so keine Wünsche offen. Die Karamellcreme ist nicht nur eine leckere Füllung für Kekse, sondern schmeckt auch als Brotaufstrich, zu Eiscreme oder Desserts. Man kann sie natürlich auch einfach so weglöffeln.


Zutaten für etwa 16 Stück


Für die Füllung:


300 g gesalzene, geröstete Erdnüsse

200 g Sahne

50 g Honig

20 g Butter

250 g Zucker


Für den Teig:


350 g Mehl

200 g weiche Butter

200 g Zucker

50 g Backkakao

1 Ei

1 Prise Salz


Außerdem: Backblech, Backpapier, Ausstecher oder Glas mit XX cm Durchmesser


Für die Füllung die Erdnüsse grob hacken und beiseite stellen. Die Sahne, Honig und Butter in einen kleinen Topf geben und erwärmen. So lange rühren, bis der Honig sich aufgelöst hat. Dann den Zucker in einer Pfanne schmelzen lassen und goldbraun karamellisieren. Das Karamell sollte nicht zu dunkel werden, da es sonst bitter schmeckt. Die Sahnemischung zum Zucker geben und gut umrühren. So lange leicht köcheln lassen und rühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Nun die Erdnüsse hinzugeben und alles gut verrühren. Die Masse abkühlen lassen.


Für den Teig alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.


Den Ofen auf 180 Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig 5 mm dick ausrollen und Kreise mit XX cm Durchmesser ausstechen. Den restlichen Teig wieder verkneten, ausrollen und weitere Kreise ausstechen. Insgesamt werden etwa 32 Kreise benötigt. Die Teigkreise auf das Backblech legen. Die Teigkreise für 17-20 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Die Cookies nach dem Backen abkühlen lassen.


Je 2 TL Erdnusskaramellmasse auf je einen Cookie geben, einen weiteren Cookie daraufsetzen und ganz leicht zusammendrücken.


Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit!



Mehr zu meinen Rezepten und zum Thema Rezeptentwicklung erfahrt ihr hier.


Infos zu meinen Kochbüchern gibt es hier.


Wenn ihr mehr zu meiner Arbeit als Foodstylistin erfahren wollt, dann klickt einfach hier.