• Henriette Wulff

Obst-Brioche-Spieße mit Pistazien-Minze-Limetten-Pesto



Mit diesem Ruckzuck-Dessert sind entspannte und genussvolle Sommertage garantiert. Die Obstspieße mit fluffigem Brioche sind ideal für Picknicks, Gartenpartys oder für gemütliche Stunden auf Balkon und Terrasse. Dazu gibt es ein erfrischendes, süßes Pesto aus Pistazien, Limette und Minze. Für die Spieße kann man alternativ zu Brioche auch Rosinenbrötchen oder Hefezopf verwenden. Das Gebäck darf auch 1 oder 2 Tage alt sein, da es in der Pfanne mit Butter angeröstet wird. Die Spieße schmecken auch mit anderen Obstsorten, z.B. Weintrauben, Nektarinen oder Melone.


Zutaten für 12 Stück


Für das Pistazien-Limetten-Pesto:


15 g Minze

4 unbehandelte Limetten

100 g naturbelassene Pistazien (ohne Schale)

6 EL Agavendicksaft

Außerdem: Blitzhacker


Für die Spieße:


½ Laib Brioche (alternativ Hefezopf, Rosinen- oder Milchbrötchen), etwa 200 g

1 EL Butter

12 kleine Erdbeeren oder 6 große Erdbeeren

1 großer Pfirsich

3-4 Aprikosen

12 mittellange Holz- oder Bambusspieße


Für das Pesto die Minzblättchen von den Stängeln zupfen. Die Schale von den Limetten fein abreiben und den Saft auspressen. Die Blättchen zusammen mit dem Limettenschalenabrieb, Limettensaft, Pistazien und Agavendicksaft in einen Blitzhacker geben und alles fein zerkleinern.


Für die Spieße das Brioche in etwa 3 cm große Würfel schneiden. Insgesamt werden 36 Würfel benötigt. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und darin die Briochewürfel 5-6 Minuten bei mittlerer Temperatur rundherum anbraten, bis sie leicht gebräunt sind. Aprikosen und Pfirsiche in etwa 3 cm große Stücke schneiden. Kleine Erdbeeren ganz lassen und große Erdbeeren halbieren.


Auf jeden Spieß abwechselnd je 3 Briochewürfel, 1 Erdbeere und je 1 Stück Aprikose und Pfirsich spießen.


Das Pesto erst kurz vor dem Servieren auf die Spieße geben oder als Dip dazu reichen.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!



WERBUNG - Bei den folgenden Links handelt es sich um Affiliate-Links/Werbelinks. Das Klicken auf diese Links führt zu einem Onlineshop (Amazon.de). Kaufen Kund:innen über diesen Link im Onlineshop ein oder mehrere Produkte ein, erhalte ich eine Verkaufsprovision. Es entstehen den Kund:innen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Weitere Infos dazu gibt es in meiner Datenschutzerklärung.


WERBUNG


DIRTY EATING - 68 verboten gute Rezepte für die Extraportion Lebensfreude


Die einzige Regel in diesem Kochbuch lautet: Es gibt keine Regeln!

​Ich habe es satt! Ständig wird uns gesagt, was wir essen dürfen. Und alles, was am besten schmeckt, ist verboten: Carbs, Fett, Fleisch, Käse, Salz, Zucker. Also müssen wir auf Pasta, Pizza, Burger, Käse, Sahnesauce, Pancakes, Torte für immer verzichten? Nein, Schluss damit!

Die 68 grandiosen Gerichte in meinem neuen Kochbuch sind so sündig, dass man einfach nicht genug kriegen kann. Also nichts wie ran an an die Fantastischen Fritten, Beef Ribs in Schwarzbier-Schoko-Marinade, Kartoffelpuffer mit Kimchi-Schmand, Dralle Babka, After Club Sandwich, Schweinkram am Spieß, Fette Galette, King Cannoli, Coffee Toffee Cake oder die Weiße Champagner-Trüffel-Tarte.

Dirty Eating ist im Christian Verlag erschienen.


Mehr zu meinen Rezepten und zum Thema Rezeptentwicklung erfahrt ihr hier.


Mehr zu meinen Kochbüchern erfahrt ihr hier.


Wenn ihr mehr zu meiner Arbeit als Foodstylistin erfahren wollt, dann klickt einfach hier.