• Henriette Wulff

Ricotta-Cheesecake mit Zitrone und Limoncello-Glasur


Dieser Cheesecake ist herrlich erfrischend und schmeckt richtig nach Sommer. Anstatt Doppelrahm-Frischkäse oder Quark habe ich für diesen Käsekuchen Ricotta verwendet. Das ist ein italienischer Frischkäse, der richtig schön cremig ist. Für einen besonderen Geschmackskick sorgt eine Glasur aus Limoncello – ein süß-fruchtiger Zitronenlikör. Dadurch bekommt der Kuchen außerdem einen schönen Glanz. Ich empfehle den Ricotta-Cheesecake an warmen Sommertagen eiskalt aus dem Kühlschrank zu servieren.

Zutaten für einen Kuchen

Boden:

180 g Vollkorn-Butterkekse 80 g Butter Etwas Butter zum Einfetten der Form

Füllung:

800 g Ricotta (italienischer Frischkäse) 4 Eier 100 g Zucker Schalenabrieb von einer unbehandelten Zitrone

Für die Glasur:

120 ml Limoncello 2 Blatt Gelatine (oder als vegetarische Alternative Agar Agar)

Außerdem: Backpapier, Springform mit 26 cm Durchmesser

Den Boden der Kuchenform mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Den Ofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Für den Boden die Kekse in einem Blitzhacker zerkleinern. Alternativ die Kekse in einen Klarsichtbeutel geben und mit einem Nudelholz mehrmals darüberollen, bis die Kekse fein zerkleinert sind. Die Butter im Topf oder in der Mikrowelle schmelzen. Die Keksbrösel mit der Butter vermengen. Die Mischung in die Backform geben und gleichmäßig auf dem Boden flachdrücken. Für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Für die Füllung den Ricotta, den Zucker, die Eier und den Zitronenschalenabrieb mit einem Schneebesen verrühren. Die Füllung auf den Keksboden gießen. Den Kuchen auf mittlerer Schiene 50 Minuten lang backen und dann mit einem Messer vorsichtig am Rand entlangfahren. Im Ofen abkühlen lassen, da der Kuchen sonst Risse bekommt. Den Kuchen über Nacht in den Kühlschrank stellen. Den Kuchen unbedingt in der Form lassen.

Für die Glasur die Gelatineblätter 5 Minuten in kalten Wasser einweichen. Den Limoncello in einem Topf erwärmen und die Gelatine darin auflösen. Die Flüssigkeit lauwarm abkühlen lassen und dann auf den abgekühlten Kuchen (in der Form) gießen. Den Kuchen wieder in den Kühlschrank stellen, damit das Gelee fest wird. Das dauert etwa eine Stunde.

Guten Appetit!

Mehr zu meinen Rezepten und zum Thema Rezeptentwicklung erfahrt ihr hier

Wenn ihr mehr zu meinem Foodstyling und zum Thema Food-Fotografie erfahren wollt, dann klickt einfach hier.

#Zitrone #Backen #Cheesecake #Käsekuchen #Italienisch #Desserts #Kuchen #Sommer