• Henriette Wulff

Apfel-Tartelettes mit Weißer-Schokoladen-Ricotta-Creme, rosa Pfefferbeeren & Minze


Die rosafarbenen Äpfel auf diesen Tartelettes sind nicht etwa eingefärbt, sondern ganz natürlich so gewachsen. Man sieht diese speziellen Züchtungen mittlerweile immer häufiger auf Wochenmärkten oder beim Obsthändler. Die schöne Farbe der Äpfel hat mich gleich zu einem neuen Rezept inspiriert. Die süßen Tartelettes werden mit einer Creme aus Ricotta und weißer Schokolade bestrichen, mit Apfelscheiben belegt und dann mit rosa Pfefferbeeren bestreut. Für einen zusätzlichen Farbklecks sorgt frische Minze, die nach dem Backen auf den kleinen Küchlein verteilt wird. Wenn man die rotfleischigen Äpfel nicht bekommt, schmeclen die Tartelettes natürlich auch mit normalen Äpfeln, ich empfehle dann die Sorte Braeburn, da sie leicht säuerlich schmeckt und daher gut zu den süßen Schokoladencreme passt.

Zutaten für 12 Stück

Für den Mürbe-Teig:

275 g Mehl 150 g kalte Butter, in kleine Würfel geschnitten 1 Ei 100 g Zucker 1/4 TL Zimt 1 Prise Salz

Für den Belag:

100 g weiße Schokolade 250 g Ricotta 250 g Äpfel mit rosarotem Fruchtfleisch 2-3 TL rosa Pfefferbeeren Einige Minzblätter zum Garnieren

Für den Teig alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und für 30 Minuten abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Währenddessen den Belag zubereiten. Dafür die weiße Schokolade in kleine Stücke brechen oder schneiden und dann über dem Wasserbad in einer Metallschüssel schmelzen. Dann den Ricotta mit einem Schneebesen gleichmäßig unterrühren.

Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Die Äpfel in Scheiben schneiden. Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Die Äpfel quer in in 3 mm dünne Scheiben schneiden und die Kerne aus dem Kerngehäuse entfernen. So sieht es dann aus wie auf dem Bild.

2. Die Äpfel vierteln, entkernen und dann in 3 mm dünne Spalten schneiden. Die Spalten blütenförmig auf der Creme anordnen.

Den Teig zu 6 gleichgroßen Kugeln formen. Die Kugeln flachdrücken, sodass kleine Fladen mit ca. 12-15 cm Durchmesser enstehen. Die Ränder dürfen ruhig etwas unregelmäßig sein. Die Fladen auf das Blech legen. Dann etwa einen Esslöffel Creme auf jedem Fladen verteilen und mit Apfelscheiben belegen. Mit roten Pfefferbeeren bestreuen.

Die Tartelettes für 30-35 Minuten goldbraun backen. Nach dem Backen mit roten Pfefferbeeren bestreuen.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Mehr zu meinen Rezepten und zum Thema Rezeptentwicklung erfahrt ihr hier.

Wenn ihr mehr zu meinem Foodstyling erfahren wollt, dann klickt einfach hier.