• Henriette Wulff

Schneller Grundteig für Plätzchen & Kekse


Plätzchen backen gehört für mich an Weihnachten einfach dazu. Bei mir kommt erst richtig festliche Stimmung auf, wenn es überall im Haus nach Keksen duftet. Allerdings ist es mir im Weihnachtstrubel immer viel zu kompliziert, unendlich viele Zutaten für verschiedene Plätzchensorten zu besorgen und viele verschiedene Teige zuzubereiten. Daher verwende ich einfach einen Grundteig, den ich beliebig variieren kann, indem ich meine Lieblingszutaten hineinmische. Mein Grundteig besteht aus nur vier Zutaten, die einfach nur mit der Hand verknetet werden. So muss man nicht mal die Küchenmaschine saubermachen. Ich bereite immer gleich den Teig für mehrere Plätzchen-Sorten auf einmal zu und teile diesen dann auf. So geht Plätzchen backen ruckzuck von der Hand!

Zutaten für etwa 40-50 Plätzchen (je nach Sorte und Größe)

300 g Mehl 120 g Zucker 180 g kalte Butter, in kleine Würfel geschnitten 1 Ei

Gewürze und weitere Zutaten nach Wahl: Nüsse, getrocknete Früchte, Kakaopulver, Vanille, Zimt, Lebkuchengewürz, Kardamom, Schoko-Chips, Ingwer, Zitronen- bzw. Orangenschalenabrieb, Rosmarin – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wichtig: Die Zutaten sollten den Teig nicht zu feucht machen.

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Die Backzeit bei 190 Grad Umluft beträgt etwa 12-15 Minuten – je nachdem wie groß die Plätzchen sind und wie dünn der Teig ausgerollt wurde. Die Plätzchen sind fertig, wenn sie leicht gebräunt sind.

Die Plätzchen können nach dem Abkühlen verziert werden, z.B. mit Zuckerperlen, Nüssen, Schokolade, Zuckerguss oder getrockneten Blüten.

Mehr zu meinen Rezepten und zum Thema Rezeptentwicklung erfahrt ihr hier.

#Weihnachten #Kekse #Plätzchen #Süßes #Cookies #Weihnachtsplätzchen #Gebäck