• Henriette Wulff

Chocolate Cookies mit Maronen und Cranberrys


Wenn es regnerisch und kalt draußen ist, dann mache ich es mir gerne mit ein paar Keksen und einem spannenden Buch gemütlich. Am besten schmecken natürlich selbst gemachte Cookies, die frisch aus dem Ofen kommen. Ich mag sie besonders gerne mit viel Schokolade. In dieser Variante sorgen außerdem getrocknete Cranberrys und Orangenschale für einen fruchtigen Kick. Die Maronen geben den Keksen eine feine nussige Note.

Zutaten für 24 Stück

100 g gekochte Maronen, vakuumiert

50 g getrocknete Cranberrys

70 g Zartbitterschokolade

1 TL Schalenabrieb von einer unbehandelter Orange

1 Ei

300 g Mehl

150 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

140 g kalte Butter

3 MSP Zimt

Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen.

Maronen, Schokolade und Cranberrys grob hacken.

Butter in kleine Stücke schneiden. Mit Mehl, Zucker, Ei, Zimt, Vanillezucker und Schalenabrieb vermengen. Mit den Händen zu einem gleichmäßigen Teig verkneten.

Nun die Cranberrys, Schokolade und Maronen unterkneten. Aus dem Teig 24 kleine Bällchen formen und diese flachdrücken. 12 Kekse auf ein Backblech mit Backpapier legen und auf mittlerer Schiene für 25-30 Minuten goldbraun backen. Danach die restlichen 12 Kekse backen.

Mehr zu meinen Rezepten und zum Thema Rezeptentwicklung erfahrt ihr hier.