Aktuelle Beiträge

Please reload

Archiv
Please reload

Karibische Schweinerippchen aus dem Ofen mit Ananas-Gurken-Salsa

01/02/2018

 

Rezept aus meinem neuen Kochbuch EAT THE BEAT!

 

Diese Ribs sind eine echte Geschmacksexplosion. Kein Wunder, denn die karibische Jerk-Würzpaste ist vollgepackt mit Aromen. Ganze 24 Stunden werden die Schweinerippchen mariniert, bevor sie im Ofen supersaftig gegart werden. Das Fleisch wird dabei so zart, dass es vom Knochen fällt. Die Ananas-Salsa mit Gurken bringt einen fruchtigen Frischekick in das Gericht. Zu den karibischen Rippchen passen Backkartoffeln, Reis oder knuspriges Weißbrot. (Bild: BLV Verlag/Udo Einenkel)

 

 

Weitere Rezepte findet ihr in meinem Kochbuch

EAT THE BEAT! 50 Rezepte inspiriert von absoluten Rock- und Pop-Klassikern

 

Das Buch ist hier oder im Buch- und Onlinehandel erhältlich.

 

 

 

 

 

 

Zutaten für 4 Personen

 

Jerk-Würzpaste:

 

½ Bund frischer Thymian, ca. 10 g
1 kleine rote Zwiebel
1 TL Zimt
1 TL Korianderpulver
½ TL schwarzer, gemahlener Pfeffer
¼ TL Muskat
5 Knoblauchzehen
1/2 TL Chipotle-Chili-Pulver
2 TL geriebener Ingwer
Saft und Schalenabrieb von einer Limette
60 ml Pflanzenöl
5 Nelken
5 Wacholderbeeren
5 Pimentkörner
1 TL Paprikapulver
½ TL Cumin (Kreuzkümmel)
2 TL Rohrzucker
5 EL gehackte Tomaten aus der Dose
1 EL Tomatenmark
2 EL brauner Rum
50 ml Ananassaft
1/4 TL Salz

 

Salsa:

 

400 g frische Ananas, ohne Schale & Kern
eine kleine rote Zwiebel
150 g Salatgurke
25 g frischer Koriander
2 EL süße asiatische Chilisauce
Schalenabrieb von einer Limette
Saft von 1/2 Limette
3 EL Ananassaft
1 EL neutrales Pflanzenöl
Salz und schwarzer Pfeffer zum Abschmecken

 

Außerdem:

 

1,2-1,4 kg Spareribs vom Schwein am Stück
400 ml Ananassaft

 

Für die Jerk-Würzpaste zuerst die Nelken, Wacholder und Piment mörsern. Die Thymianblätter vom holzigen Stiel befreien. Dann mit allen weiteren Zutaten in einen Blitzhacker und sehr fein zerkleinern, so dass eine gleichmäßige Masse entsteht.

 

Die Spareribs gleichmäßig mit der Jerk-Paste einstreichen, in eine flache Schale legen und dicht mit Folie abdecken. Die Spareribs 24 Stunden im Kühlschrank marinieren. 

 

Den Backofen auf 150 Grad vorheizen. Die Paste von den Spareribs kratzen und aufbewahren. Die Spareribs in eine flache Auflaufform legen und mit 300 ml vom Ananassaft übergießen. Die Form dicht mit Alufolie abdecken. Die runde Seite der Ribs sollte nach oben zeigen. Für 2 Stunden auf unterer Schiene im ofen garen. 

 

Die Jerk-Paste mit 100 ml Ananassaft verrühren. Die Spareribs aus dem Ofen nehmen und mit der Sauce einstreichen. Den Ofentemperatur auf 200 Grad erhöhen. Die Spareribs 30 Minuten weitergaren und nach 15 Minuten nochmals mit der Sauce einstreichen. Die Spareribs aus dem Ofen nehmen und die Rippen mit einem Messer auseinander schneiden. 

 

Ananas schälen, Strunk und harten inneren Kern entfernen. Aus der Gurke ebenfalls die Kerne entfernen. Beides in 1x1 cm große Stücke schneiden. Alles mit den weiteren Zutaten vermengen und 15 Minuten ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Koriander grob hacken und kurz vor dem Servieren mit der Salsa vermischen. 

 

Mehr Informationen zu meinen Kochbüchern findet ihr hier.

 

 

 

Please reload

Tags