top of page
  • Henriette Wulff

Milchreis mit Whiskey-Sahne-Likör & Spekulatiuscrunch



Habt ihr noch ein paar Weihnachtskekse übrig und sucht eine einfache Verwendungsmöglichkeit? Da habe ich eine köstliche Lösung für euch! Streut eure Plätzchen – in diesem Fall Spekulatius - einfach auf meinen himmlischen Milchreis, den ich mit Whiskey-Sahne-Likör verfeinert habe. Ein knuspriges und cremiges Wohlfühlessen für kalte Tage, mit dem ihr es euch super auf dem Sofa bequem machen könnt. Wenn ihr alle eure Plätzchen schon aufgegessen habt, dann schmeckt der Milchreis auch mit gerösteten, gehackten Hasel- oder Walnüssen.


Ihr wollt kein neues Rezept verpassen? Dann folgt mir doch einfach auf INSTAGRAM!


Zutaten für 4 Portionen


1 l Milch

250 g Milchreis

30 g Zucker

1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker

1 Prise Salz

100 ml Whiskey-Sahne-Likör

8 Gewürz-Spekulatiuskekse

Für den Milchreis die Milch zusammen mit dem Reis, Zucker, Bourbon-Vanillezucker und Salz in einem mittelgroßen Topf erwärmen. Bei niedriger Hitze den Reis garen. Dabei immer wieder gut umrühren, damit der Reis nicht ansetzt. Nach 35-40 Minuten ist der Reis gar. Er sollte noch leichten Biss haben.


Wenn der Reis gar ist, den Baileys unterrühren. Die Kekse mit der Händen grob zerbröseln und auf den Milchreis streuen.


Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!



WERBUNG - Bei den folgenden Links handelt es sich um Affiliate-Links/Werbelinks. Das Klicken auf diese Links führt zu einem Onlineshop (Amazon.de). Kaufen Kund:innen über diesen Link im Onlineshop ein oder mehrere Produkte ein, erhalte ich eine Verkaufsprovision. Es entstehen den Kund:innen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Weitere Infos dazu gibt es in meiner Datenschutzerklärung.


WERBUNG


DIRTY EATING - 68 verboten gute Rezepte für die Extraportion Lebensfreude


Die einzige Regel in diesem Kochbuch lautet: Es gibt keine Regeln!

​Ich habe es satt! Ständig wird uns gesagt, was wir essen dürfen. Und alles, was am besten schmeckt, ist verboten: Carbs, Fett, Fleisch, Käse, Salz, Zucker. Also müssen wir auf Pasta, Pizza, Burger, Käse, Sahnesauce, Pancakes, Torte für immer verzichten? Nein, Schluss damit!

Die 68 grandiosen Gerichte in meinem neuen Kochbuch sind so sündig, dass man einfach nicht genug kriegen kann. Also nichts wie ran an an die Fantastischen Fritten, Beef Ribs in Schwarzbier-Schoko-Marinade, Kartoffelpuffer mit Kimchi-Schmand, Dralle Babka, After Club Sandwich, Schweinkram am Spieß, Fette Galette, King Cannoli, Coffee Toffee Cake oder die Weiße Champagner-Trüffel-Tarte.

Dirty Eating ist im Christian Verlag erschienen.


Mehr zu meinen Rezepten und zum Thema Rezeptentwicklung erfahrt ihr hier.


Mehr zu meinen Kochbüchern erfahrt ihr hier.


Wenn ihr mehr zu meiner Arbeit als Foodstylistin erfahren wollt, dann klickt einfach hier.





Comments


bottom of page