• Henriette Wulff

Herzhafter Ricotta-Käsekuchen mit Bärlauch & Parmesan




Bevor die Saison vorbei ist, gibt es hier noch eine besondere Köstlichkeit für Bärlauch-Fans: Ein würziger Bärlauch-Käsekuchen! Der gedeckte Kuchen besteht aus buttrigem Mürbeteig, der mit Parmesan und Zitronenschalenabrieb verfeinert ist. Die cremige Füllung besteht aus Ricotta und gehacktem Bärlauch. Außerdem kommt auch hier etwas Parmesan und Zitronenschalenabrieb hinein. Übrigens: Auch wenn der Kuchen sehr aufwändig aussieht, ist er wirklich einfach und unkompliziert zu machen. Zum Kuchen passt ein Blatt- oder Tomatensalat. Auch empfehlenswert dazu ist ein lauwarmer Spargelsalat mit einer Kräuter-Vinaigrette.


Zutaten für einen Kuchen


Für den Teig:


500 g Mehl

250 g kalte Butter

50 g Parmesan, frisch gerieben

3 Eier

1/2 TL Salz

Schalenabrieb von 1/2 unbehandelten Zitrone


Für die Füllung:


50 g Bärlauch (+ 4-5 Blätter für die Garnierung)

750 g Ricotta

2 Eier

40 g Parmesan, frisch gerieben

Schalenabrieb von 1/2 unbehandelten Zitrone

Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer


Außerdem: Springform mit 26 cm Durchmesser, Backpapier, wahlweise 1 TL rosa Pfefferbeeren zum Garnieren


Für den Teig Mehl, Butter, Parmesan, 2 Eier, Salz und Zitronenschalenabrieb in eine Schüssel geben und gleichmäßig miteinander verkneten. In Klarsichtfolie wickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.


Für die Füllung den Bärlauch fein hacken. Ricotta, Eier, Parmesan und Zitronenschalenabrieb vermengen. Dann den Bärlauch gleichmäßig unterrühren. Die Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen.


Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und den Rand mit Butter einfetten. Den Boden und Rand mit 2/3 des Teiges auskleiden. Der Rand des Kuchens sollte etwa 5 cm hoch sein. Die Ricotta-Füllung gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Den restlichen Teig zu einem Kreis von 26 cm ausrollen. Den Teigrand auf Höhe der Füllung vorsichtig runterdrücken. 1 Ei mit einer Gabel verquirlen und den Rand einstreichen. Den Teigkreis auf den Kuchen legen und die Ränder zusammendrücken. Die Kuchenoberfläche gleichmäßig mit dem verquirlten Ei einstreichen. Die Bärlauchblätter für die Garnierung flach auf die Kuchenoberfläche drücken.


Den Kuchen auf mittlerer Schiene 50 Minuten backen, bis er goldgelb ist. Den Kuchen auskühlen lassen und dann mindestens 3 Stunden kühl stellen. Vor dem Servieren wahlweise mit rosa Pfefferbeeren garnieren.





Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit!

Mehr zu meinen Kochbüchern erfahrt ihr hier.


Wenn ihr mehr zu meiner Arbeit als Foodstylistin erfahren wollt, dann klickt einfach hier.


Mehr zu meinen Rezepten und zum Thema Rezeptentwicklung erfahrt ihr hier.