• Henriette Wulff

Gochujang Chicken Wings mit Sesam-Gurken & Frühlingszwiebel-Mayo




Diese Chicken Wings haben es in sich, denn sie verbringen 12 Stunden in einer würzigen Marinade aus Gochujang, geröstetem Sesamöl, Knoblauch, Ingwer und Sojasauce. Gochujang ist eine koreanische, fermentierte Würzpaste, die ordentlich Geschmackspower hat. Die Hühnerflügel werden dann einfach im Backofen gegart. Dazu gibt es erfrischende, knackige Gurken, die ich mit geröstetem Sesamöl, Reisessig und Limettensaft mariniert habe. Ich habe für das Gericht Mini-Gurken verwendet, es schmeckt natürlich auch mit normalen Gurken. Die einfache Frühlingszwiebel-Mayonnaise ist schnell angerührt und schmeckt toll zum Dippen dazu. Als Beilage kann man noch Reis dazu servieren.


Zutaten für 4 Personen


Für die Chicken Wings:


4 EL Sojasauce

3 EL Erdnussöl

2 EL geröstetes Sesamöl

2 EL brauner Zucker

2 TL Gochujang-Paste (koreanische Chilipaste aus dem asiatischen Supermarkt)

2 TL Reisessig

4 Knoblauchzehen, geschält & grob gerieben

25 g frischer Ingwer, geschält & grob gerieben

1 Prise frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

¼ TL Salz

1,5 kg Chicken Wings, küchenfertig, etwa 16-18 Stück

1 Frühlingszwiebel

Etwas Koriandergrün zum Garnieren


Außerdem: Backblech, Backpapier


Für die Sesam-Gurken:


1 unbehandelte Limette

600 g Mini-Gurken

2 EL geröstetes Sesamöl

Saft von 1 Limette

4 EL Reisessig

2 TL Zucker

¼ TL Salz

4 EL geröstete helle Sesamsamen

2 TL schwarze Sesamsamen


Für die Frühlingszwiebel-Mayonnaise:


2 kleine Frühlingszwiebeln

2 Spritzer Limettensaft

6 EL Mayonnaise

1 TL Honig

Salz zum Abschmecken


Für das Hühnchen die Sojasauce, Erdnussöl, Sesamöl, Zucker, Gochujang-Paste, Reiseessig, Knoblauch, Ingwer, Salz und Pfeffer zu einer Marinade verrühren. Das Hähnchen mit der Marinade vermengen und 12 Stunden marinieren.


Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Das Hähnchen auf ein Backblech mit Backpapier legen und auf mittlerer Schiene 55-60 Minuten backen. Die Frühlingszwiebel in feine Röllchen schneiden und für die Garnitur beiseite stellen.


Währenddessen die Sesam-Gurken und die Mayonnaise zubereiten. Die Schale von der Limette abreiben. Die Gurken in 1 cm dicke Scheiben schneiden und mit dem Sesamöl, einer Hälfte Limettenschalenabrieb, Limettensaft, Reisessig, Zucker, Salz und beiden Sesamsamensorten vermengen. Bis zum Servieren durchziehen lassen.


Für die Mayonnaise 2 Frühlingszwiebeln sehr fein hacken und mit der Mayonnaise, restlichem Limettenschalenabrieb, Limettensaft und Honig vermengen. Mit Salz abschmecken,


Das Hähnchen vor dem Servieren mit Frühlingszwiebelröllchen und Koriandergrün garnieren. Die Gurken und Mayonnaise in separaten Schälchen dazu reichen.


Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!


Mehr zu meinen Rezepten und zum Thema Rezeptentwicklung erfahrt ihr hier.


Mehr zu meinen Kochbüchern erfahrt ihr hier.


Wenn ihr mehr zu meiner Arbeit als Foodstylistin erfahren wollt, dann klickt einfach hier.