• Henriette Wulff

Conchiglie in Grappa-Tomatensauce mit weißen Bohnen, Ricotta & Salami-Chips





Dieses schnelle und einfache Pastagericht hat ordentlich Wumms, denn die Tomatensauce habe ich mit einem guten Schuss Grappa verfeinert. Dazu kommen noch weiße Bohnen und cremiger Ricotta. Den Extrakick bekommt die Pasta durch die knusprigen Salami-Chips, die einfach im Ofen gebacken werden, während die Sauce vor sich hin köchelt. Als Pastasorte habe ich Conchiglie, also kleine Muschelnudeln verwendet – es passen aber auch Penne, Fusilli oder Farfalle dazu.


Zutaten für 4 Personen


1 mittelgroße Zwiebel, etwa 75 g

2 Knoblauchzehen

1 EL Olivenöl

1 EL Tomatenmark

80 ml Grappa

1 Lorbeerblatt

1 Zweig Rosmarin

800 g gestückelte Tomaten aus der Dose (Pizza-Tomaten)

500 g Conchiglie

80 g Salami in Scheiben

240 g große, weiße Bohnen aus der Dose (Abtropfgewicht)

250 g Ricotta

Einige frische Oreganoblättchen zum Garnieren

Salz und schwarzer Pfeffer zum Abschmecken


Außerdem: Backblech, Backpapier


Die Zwiebeln abziehen und fein würfeln. Den Knoblauch abziehen und in feine Scheiben schneiden.


Das Öl in einer Pfanne erhitzen und darin die Zwiebeln 2 Minuten bei mittlerer Temperatur glasig anschwitzen. Den Knoblauch hinzugeben und 1 Minute weiter anschwitzen. Das Tomatenmark in die Pfanne geben und eine Minute anbraten. Mit Grappa ablöschen. Lorbeerblatt, Rosmarin, Thymian und Tomaten in die Pfanne geben. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und bei niedriger Temperatur 20 Minuten leicht köcheln lassen. Die Sauce zwischendurch umrühren.


Den Ofen auf 200 Grad (Umluft) vorheizen.


Die Salamischeiben nebeneinander auf ein Backblech mit Backpapier legen. Die Salamischeiben auf mittlerer Schiene für 12-15 Minuten backen, bis sie knusprig sind.


Die Pasta nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser bissfest garen.


Die Thymianzweige, Rosmarin und Lorbeerblatt aus der Sauce nehmen. Die Bohnen gut abtropfen lassen und unter die Sauce mischen. Alles erwärmen und nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Die gegarte Pasta abgießen, gut abtropfen lassen und sofort mit der Sauce vermengen. Vor dem Servieren einen Klecks Ricotta und die Salamichips auf die Pasta geben. Mit Oregano garnieren.


Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!


Mehr zu meinen Rezepten und zum Thema Rezeptentwicklung erfahrt ihr hier.


Mehr zu meinen Kochbüchern erfahrt ihr hier.


Wenn ihr mehr zu meiner Arbeit als Foodstylistin erfahren wollt, dann klickt einfach hier.