• Henriette Wulff

Mini-Babkas mit Schokolade & Haselnüssen


Babka ist ein süßer Hefekuchen mit leckerer Füllung, der dekorativ geschlungen wird. Normalerweise wird er in einer großen Kastenform gebacken – als handliche Mini-Version ist er eine gute Variante für Kuchen- oder Brunchbuffets und Picknicks. Babkas brauchen etwas Zeit, da der Teig über Nacht im Kühlschrank ruhen muss. Damit die Mini-Babkas in Form bleiben, backe ich den Teig in einem Muffinblech. Die Babkas schmecken am besten frisch aus dem Ofen, da sie dann innen noch schön weich und außen knusprig sind. Anstatt Haselnüssen verwende ich auch gerne Walnüsse oder Mandeln.

Zutaten für 8 Mini-Babkas

Für den Teig:

120 ml Milch 100 g Butter (und etwas Butter zum Ausfetten der Form) Mark von 1 Vanilleschote Ein Päckchen Trockenhefe (7 g) 2 große Eier 80 g Zucker 500 g Mehl (und etwas Mehl zum Ausrollen)

Für die Füllung:

100 g Haselnüsse 200 g dunkle Zartbitter-Schokolade 50 g Butter 1 gestrichener TL Zimt, gemahlen

Außerdem: Muffinform, Frischhaltefolie

Die Butter mit der Milch zusammen in einem Topf schmelzen und lauwarm abkühlen lassen. In einer Rührschüssel zusammen mit der Hefe, den Eiern, dem Zucker und dem Vanilleschotenmark vermengen. Mit einem Knethaken nach und nach das Mehl hinzugeben. Wenn alles gut vermengt ist, den Teig mit den Händen 5-10 Minuten weiterkneten, bis er schön glatt und geschmeidig ist. Den Teig in eine Schüssel geben, mit Klarsichtfolie abdecken und für 12 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

Am nächsten Tag den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von ca. 40 x 70 cm ausrollen. Dabei nicht hin und herrollen, sondern nur in eine Richtung. Der Teig sollte zum Schluss 2-3 Millimeter dick sein.

Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Die Muffinform mit Butter ausfetten.

Die Nüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten.

In einer Metall-Schüssel über dem Wasserbad die Schokolade schmelzen.Dann die Butter und den Zimt unterrühren. Die geschmolzene Schokolade gleichmäßig auf dem Teig verstreichen. Nun die Nüsse über die Schokolade streuen. Den Teig auf der langen Seite aufrollen. Die Rolle längs aufschneiden und die beiden Stränge miteinander verschlingen. Den Teigstrang in 8 gleich große Stücke schneiden. Die Stücke zu einem Knoten formen und in die Kastenform legen.

Die Mini-Babkas im Ofen auf mittlerer Schiene etwa 40 Minuten backen, bis sie leicht gebräunt sind.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Mehr zu meinen Rezepten und zum Thema Rezeptentwicklung erfahrt ihr hier.

Wenn ihr mehr zu meinem Foodstyling erfahren wollt, dann klickt einfach hier.

#Babka #Backen #Kuchen #Nüsse #Haselnüsse #Schokolade #Süßes #Dessert #Desserts #Brunch #Frühstück #Rezeptentwicklung #Foodstyling