• Henriette Wulff

Sahnige Spinat-Shakshuka mit Schafskäse und Pinienkernen


Shakshuka geht auch in Grün! Das beliebte, herzhafte Frühstück wird eigentlich mit Tomatensauce serviert, aber auch mit Spinat schmeckt es megalecker. Ich gebe für einen cremigen Start in den Tag einen Schuss Sahne und Milch zum Spinat und brösele etwas Schafskäse darüber. Für den Extra-Knack sorgen geröstete Pinienkerne, die man durch Mandelstifte ersetzen kann. Kreuzkümmel, Koriander, Knoblauch, Muskatnuss und Chili bringen ordentlich Würze in die Shakshuka. Natürlich kann man die Shakshuka auch zum Mittag oder abends essen. Dazu passt am besten Fladenbrot, Reis oder Couscous.

Zutaten für 2 Portionen

4 Eier 600 g frischer Blattspinat

1 EL Olivenöl

100 g rote Zwiebeln 2-3 Knoblauchzehen 150 ml Sahne 100 ml Milch 2 TL Zitronensaft 1 TL gemahler Kreuzkümmel (Cumin) 1 TL gemahlener Koriander 1-2 MSP Chilipulver oder Chiliflocken 2 MSP gerieben Muskatnuss 100 g Schafskäse 3 EL Pinienkerne (alternativ Mandelstifte) 1-2 EL grob gehackte, frische Minze Salz und schwarzer Pfeffer zum Abschmecken

Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Den Blattspinat waschen, ggf. harte Stiele entfernen und grob klein schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen. Die Zwiebeln in feine Würfel schneiden und die Knoblauchzehen grob reiben.

Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und darin die Zwiebeln für etwa eine Minute glasig andünsten. Den Knoblauch hinzugeben und eine Minute weiterdünsten. Den Spinat in die Pfanne geben und 2-3 Minuten dünsten. Sahne, Milch, Zitronensaft und Gewürze hinzugeben. 7-8 Minuten weiterdünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit Hilfe eines Esslöffels in den Spinat 4 Mulden drücken und vorsichtig die aufgeschlagenen Eier hineingleiten lassen. Das geht einfacher, wenn man die Eier vorher einzeln in eine Tasse aufschlägt. Den Schafskäse zerbröseln und gleichmäßig darüber verteilen. Die Shakshuka auf mittlerer Schiene für 15-20 Minuten im Ofen backen. Je länger die Shakshuka im Ofen bleibt, desto fester werden die Eier.

Währenddessen die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten, bis sie leicht gebräunt sind.

Vor dem Servieren die Shakshuka mit Pinienkernen und Minze bestreuen.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Mehr zu meinen Rezepten und zum Thema Rezeptentwicklung erfahrt ihr hier.

Wenn ihr mehr zu meinem Foodstyling erfahren wollt, dann klickt einfach hier.

#Winterküche #Herbst #Dinner #Lunch #Rezeptentwicklung #Foodstyling #Shakshuka #Frühstück #Eier #Spinat #Orientalisch #Levante #Käse #Gewürze