• Henriette Wulff

Mein Rezept für selbst gemachten Glühwein


Wenn es draußen richtig kalt und winterlich ist, dann ist ein heißer Glühwein genau das Richtige. Meinen Glühwein mache ich am liebsten selbst. Dann weiß ich, dass keine Aromastoffe oder künstliche Zutaten enthalten sind. Außerdem verwende ich nur guten und hochwertigen Rotwein. Neben den klassischen Weihnachtsgewürzen wie Sternanis, Nelken und Kardamom kommt in meinen Glühwein auch noch etwas frischer Ingwer und Macis (Muskatblüte). Ich verwende immer nur ganze Gewürze und keine gemahlenen, da man diese einfach absieben kann. Wer möchte kann den Glühwein mit einem Schuss Amaretto, Whisky oder Rum verfeinern. Für die alkoholfreie Variante empfehle ich roten Trauben-, Cranberry- oder Granatapfelsaft.

Zutaten für 2 Gläser

500 ml trockener Rotwein, z.B. Merlot oder Dornfelder

2-3 EL Zucker (nach gewünschter Süße)

3 Anissterne

1 TL Nelken

2 Scheiben frischer Ingwer

1 Stück Orangenschale, unbehandelt

7 Kardamomkapseln

1 Stange Zimt

1 TL Macis (Muskatblüte)

Alle Zutaten in einen Topf geben und erhitzen. Die Gewürze 10 Minuten im Topf ziehen lassen. Die Flüssigkeit sollte nicht kochen. Vor dem Servieren den Wein durch ein feines Sieb gießen. Die Gewürze können noch einmal mit Wein aufgegossen werden.

Prost!

Mehr zu meinen Rezepten und zum Thema Rezeptentwicklung erfahrt ihr hier.

#Glühwein #Wein #Weihnachten #Gewürze #Zimt #Drinks #Getränke