• Henriette Wulff

Wassermelonen-Rettich mit Avocado, Sesam und Ahornsirup-Dressing


Kennt ihr schon Wassermelonen-Rettich?! Er schmeckt nicht etwa nach Wassermelone, sondern hat seinen Namen, weil er wie eine solche aussieht. Aber er ist nicht nur toll anzusehen, sondern schmeckt auch richtig lecker. Allerdings ist Wassermelonen-Rettich ziemlich scharf und daher sollte man ihn geschickt kombinieren, um ihn etwas zu besänftigen. Das gelingt zum Beispiel mit Avocado, einem Dressing aus Ahornsirup, Sesamöl und etwas Thai-Basilikum. Klingt ungewöhnlich, ist aber ein echter Genuss.

Zutaten für 4 Portionen (als Vorspeise)

500 g Wassermelonen-Rettich 2 kleine Avocados 2 EL Reisessig 2 EL Ahornsirup 1 TL Sesamöl Schalenabrieb von 1/2 Limette 1 EL geröstete Sesamkörner 2-3 Zweige Thaibasilikum Etwas Salz zum Abschmecken

Den Rettich schälen und in möglichst feine Scheiben schneiden. Die Avocado ebenfalls schälen, entkernen und in mundgerechte Spalten schneiden.

Ahornsirup, Reisessig, Öl, Limettenschalenabrieb und Sesamkörner miteinander verrühren und über den Salat geben. Mit Salz abschmecken. Alles gut vermengen und mit den Thaibasilikumblättern garnieren.

Guten Appetit!

Mehr zu meinen Rezepten und zum Thema Rezeptentwicklung erfahrt ihr hier.

#Rettich #Salat #Vegetarisch #Avocado #Vorspeisen