• Henriette Wulff

Cheesecake-Galette mit schwarzen Johannisbeeren


Unsere Johannisbeeren-Ernte ist in diesem Jahr sehr reichlich ausgefallen und so habe ich mir einige neue Rezepte einfallen lassen. Neben Marmelade, Likör und Sirup entstand dieser köstliche Cheesecake-Galette. Der Boden ist superknusprig und die Füllung schön saftig. Das herb-süße und säuerliche Aroma der schwarzen Johannisbeeren schmeckt im Sommer herrlich erfrischend und der Kuchen ist nicht zu schwer. Wer mag, serviert eine Kugel Vanilleeis dazu. Der Cheesecake-Galette schmeckt natürlich auch mit roten Johannisbeeren – auch Blaubeeren oder Himbeeren passen toll.

Zutaten für einen Kuchen

Für den Teig:

150 g kalte Butter 250 g Mehl 1 Ei 80 g Zucker 1 Prise Salz

Für die Füllung:

300 g schwarze Johannisbeeren 200 g Doppelrahmfrischkäse 1 Ei 3 EL Zucker 1 Packung Vanillezucker oder 1 TL Vanille-Extrakt

Außerdem: Springform mit 26 cm Durchmesser, Backpapier, Klarsichtfolie, Backblech

Die Zutaten für den Teig gleichmäßig miteinander verkneten – das geht am besten mit den Händen. In Klarsichtfolie wickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Die Beeren von den Rispen zupfen.

Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Zutaten für die Füllung, bis auf die Beeren, gleichmäßig in einer Schüssel miteinander vermengen.

Den Teig etwa 3-4 mm dick ausrollen, so dass ein Kreis von etwa 26 cm Durchmesser entsteht. Den Teigkreis auf ein Backblech legen, das mit Backpapier ausgelegt ist. Die Füllung mit einem Löffel auf den Teig streichen. Dabei 3-4 Zentimeter des äußeren Randes frei lassen. Die Beeren gleichmäßig auf der Füllung verteilen. Vorsichtig die Teigränder umklappen. Den Ring der Springform um den Kuchen platzieren, damit der Kuchenrand sich nicht zu weit ausdehnt.

Den Kuchen auf mittlerer Schiene für etwa 45 Minuten goldbraun backen.

Guten Appetit!

Mehr zu meinen Rezepten und zum Thema Rezeptentwicklung erfahrt ihr hier.

#Kuchen #Käsekuchen #Johannisbeeren #Backen #Sommer #Dessert #Süßes