• Henriette Wulff

Weißwurst-Wantans mit Radieschen-Apfel-Salat & Senf-Dip


Beim Kochen liebe ich es, unterschiedliche Länderküchen miteinander zu kombinieren und meine kulinarischen Reiseerfahrungen in Gerichte einfließen zu lassen. Dabei kommen manchmal ungewöhnliche Kreationen heraus, die mit wenig Aufwand eine neue Geschmackswelt eröffnen. Die Weißwurst-Wantans mit Radieschen-Apfel-Salat vereinen die feine Küche Asiens mit deftiger bayerischer Küche – ein echter Crossover-Genuss.

Die Wantan-Teigblätter gibt es übrigens tiefgefroren im asiatischen Supermarkt. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass man die Blätter zum Frittieren und nicht die Variante zum Dämpfen kauft.

Zutaten für 4 Portionen (24 Wantans)

Für die Weißwurst-Wantans:

200 g Weißwürste 24 fertige Wantan-Blätter, viereckig (ca. 120 g) 1 Frühlingszwiebel 2 MSP frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer 2 MSP Paprikapulver, edelsüß 1 Prise Zucker 1/2 TL frischer, geriebener Ingwer 1 TL gehackte, rote Chili ohne Kerne 500 ml Pflanzenöl zum Frittieren

Für den Radieschen-Apfel-Salat:

600 g Radieschen, ohne Blätter 300 g Apfel 4 EL Schnittlauch-Röllchen 2 EL Rapsöl 2 EL Reisessig 12 EL Orangensaft 2 TL Schalenabrieb von 1 unbehandelten Orange 1 TL Honig Salz und schwarzer Pfeffer zum Abschmecken

Für den Senf-Dip:

4 EL Schmand 2 TL Kremser Senf oder süßer Senf

Für den Salat die Radieschen in feine Scheiben schneiden. Die Äpfel entkernen, achteln und dann ebenfalls in feine Scheiben schneiden. Für das Dressing die restlichen Zutaten gut miteinander verrühren, darüber geben und vermengen.

Für die Wantans die Weißwurst in sehr feine Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebel fein hacken. Zusammen mit dem Ingwer, Paprikapulver, Pfeffer, Zucker und Chili in eine Schüssel geben und gut vermengen.

Auf jeweils ein Wantan-Teigblatt mittig einen Teelöffel Weißwurst-Füllung geben. Die freien Ränder mit etwas Wasser einstreichen – das geht am besten mit den Fingern. Dann jeweils die gegenüberliegenden Ecken zusammennehmen und festdrücken. Die Enden zusammendrehen, so dass ein Zipfel entsteht. Die Wantans müssen gut verschlossen sein. Insgesamt 24 Wantans herstellen.

Das Öl in einem kleinen Topf erhitzen. Es ist heiß genug, wenn sich an einem Holzstäbchen oder -löffel kleine Bläschen bilden. Die Wantans portionsweise in das heiße Fett geben und knusprig braun frittieren, zwischendurch wenden. Das dauert etwa eine Minute. Immer nur 4-5 Wantans auf einmal in das Fett geben, da es sonst zu schnell Temperatur verliert. Die fertigen Wantans auf Küchenpapier abtropfen.

Für den Dip den Schmand mit dem Senf verrühren.

Guten Appetit!

Mehr zu meinen Rezepten und zum Thema Rezeptentwicklung erfahrt ihr hier.

#Bayerisch #AsiatischeKüche #Salat #Fingerfood #Picknick #Apfel #Radieschen #Ingwer